Zum Inhalt springen

Die ethnisch-tibetischen Kinder und Jugendlichen der Dolpo-Region

In den so genannten remote areas der nepalesischen Himalaya-Region leben viele ethnische Tibeter, aber auch Tibeter, die sie hier nach ihrer Flucht aus dem Heimatland angesiedelt haben. Ihre Kinder fallen durch alle Versorgungsstrukturen des Landes. Sie erhalten keine Förderung durch die tibetische Exilregierung und in der Regel auch nicht durch die nepalesische Regierung.

Eine schulische Infrastruktur in den entlegenen Dörfern aufzubauen, ist äußerst schwierig und gelingt nur in den seltensten Fällen so gut wie in Saldang.

Das Dorf Saldang liegt auf 4200 Metern Höhe im Dolpo, nahe der tibetischen Grenze.
Der Distrikt befindet sich zwar im Nord-Westen Nepals, gehört jedoch zum tibetischen Kulturkreis. Das Leben im Dolpo ist hart. Die Menschen leben wie vor hunderten von Jahren in einer Hochgebirgswüste ohne Straßen und Elektrizität. Sie bewirtschaften ihre kargen Felder und ziehen mit Yak-Karawanen über die Grenzpässe nach Tibet, um Handel zu treiben. Trotz ihres schweren Daseins zeichnen sich die Dolpopa durch ein fröhliches Wesen und tief verwurzelte Religiosität aus.

Bis Ende der 90er Jahre war es den Kindern von Saldang nicht möglich zur Schule zu gehen, obwohl die Dorfbewohner ihren Kindern die Möglichkeit geben wollten, Bildung zu erwerben und gleichzeitig die tibetische Tradition ihrer Heimat zu bewahren.

Anlässlich eines Besuches im Dolpo im Jahre 1995 fasste die mit uns befreundete Tibet-Aktivistin Adelheid Dönges den Entschluss, Hilfe zu leisten. Gemeinsam mit Dorfbewohnern und der Organisation Freunde Nepals e.V. gelang es ihr, eine Schule in Saldang zu gründen. 1999 konnte der Schulbetrieb mit der ersten Vorschulklasse an den Start gehen.

Inzwischen umfasst die Shelri Drukta School zwei Vorschulklassen, die Grundschulklassen 1-5, sowie die Mittelschulklassen 6 und 7. Neben den Fächern des nepalesischen Curriculums wird auch die Muttersprache der Kinder, Tibetisch, gelehrt. Shelter108 hat für besonders begabte Kinder ein Kinder- und Jugendhostel
in Kathmandu eingerichtet.